Hatley House von Pelletier de Fontenay und François Abbott

0


Außenansicht des Hatley House im Winter.

Nähert man sich dem Hatley-Haus von welcher nahe gelegenen unbefestigten Straße, erkennt man sofort die zum Besten von die Viertel typischen hohen Giebel. Die Dachlinie ragt extra den sanften Hügeln hervor: drei Giebel, die hinaus ungewöhnliche Weise zusammengefügt wurden. Dasjenige Haus ist hinaus einem Naturplateau gebaut und bietet verschmelzen atemberaubenden Panoramablick hinaus die umliegende Landschaft und die hinter liegenden Berge. Sie Landschaft ist geprägt von sanften Hügeln, Weiden, Wäldern und Retten. Bauernhäuser, Scheunen und Schuppen sind in dieser Landschaft verstreut. Sie Strukturen sind ein wesentlicher Modul welcher Sprache dieses Ortes. Dasjenige Haus verwendet sie Elemente aus den ursprünglichen landwirtschaftlichen Strukturen und interpretiert sie abstrakter.

Drei gleich geformte Volumen unterschiedlicher Größe und Ausrichtung werden nebenläufig verbunden, ohne sich jemals zu schneiden. Zusammen zusammentragen sie ein ungewöhnliches und doch zusammenhängendes Künstlergruppe. Die Form des internändert sich ständig, während Sie sich um dies Haus in Bewegung setzen. Hierbei bleibt es immer lukulent und verständlicherweise. Drei umlaufende Höfe zusammentragen verschmelzen Spielfeld um dies internDasjenige steile Stehfalz-Metalldach und die tiefe Holzgitterfassade erinnern an die nahegelegenen Konstruktionen.

Dasjenige Haus besteht aus drei Flügeln: dem zentralen Gemeindeflügel, dem Hauptflügel und dem Gästeflügel. Aus drei Propellerflügel nach sich ziehen doppelt gemoppelt hohe Räume mit einer Höhe von solange bis zu 8 m. Die beiden kleineren Propellerflügel nach sich ziehen gleichermaßen mehr private holzverkleidete Zwischengeschosse extra den Schlafzimmern. Im Inneren des internrahmen große Fenster verschmelzen sorgfältig ausgewählten Blick hinaus die Agrarlandschaft ein, während die Oberlichter in jedem Raum mit doppelter Höhe dies Intern den ganzen Tag extra mit natürlichem Licht füllen.

Wenige wichtige strukturelle Elemente definieren dies Haus: dies durchgehende horizontale Betonfundament, die tiefe Holzgitterfassade, die dies gesamte Haus umgibt, und dies einheitliche verzinkte Stahldach, die sämtliche dazu hinzufügen, die Volumina miteinander zu verbinden. Sie Strukturierungselemente sollen die Baustil vereinheitlichen, ohne sie zu vereinfachen. Dasjenige Haus ist wirklich vielschichtig. Es ist synchron leicht und komplex, separierbar und imposant, ungeschützt und verschwiegen, kahl und luxuriös.

Fotonachweis: James Brittain

Entworfen von: Pelletier de Fontenay

Pressemeldung: V2com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.